Aus dem Alltag: Wasser, Strom, Handy, Internet

Flattr this!

Vor dem Hintergrund meiner lebenslangen Erfahrung mit Deutschland lobe ich mir doch die Zustände, die ich hier in Brasilien vorfinde. Viele, die Brasilien nicht kennen, denken ja, das sei mehr oder weniger ein unterentwickeltes Land, schließlich zählt Deutschland zu den am weitesten entwickelten Ländern der Welt. Im Alltag stellen sich die Dinge anders dar… „Aus dem Alltag: Wasser, Strom, Handy, Internet“ weiterlesen

Bolo (Kuchen) oder Bosta (Sch…)?

Flattr this!

Das ist hier die Frage. Ist Bolsonaro jetzt eine Katastrophe oder eine Verheißung für Brasilien? Die Ansichten darüber gehen weit auseinander, wenngleich in der nationalen wie internationalen Medienlandschaft die Meinung vorherrscht, dass das alles ganz ganz schlimm ist…

„Bolo (Kuchen) oder Bosta (Sch…)?“ weiterlesen

Voll in die Bosta getreten

Flattr this!

Nun denn. Nun wird also wahr, was angesichts der Umfragen nicht überraschend ist: der rechtsextreme Jair Bolsonaro (Bostanaro,…etc. Bosta = Scheiße) ist ab dem 1. Januar 2019 der neue Präsident Brasiliens, dem fünftgrößten Land der Welt, das angesichts seiner natürlichen Ressourcen zu den reichsten Ländern der Welt gehört!

„Voll in die Bosta getreten“ weiterlesen

Brasilien am Tag der Entscheidungswahl

Flattr this!

Heute entscheiden die brasilianischen Wähler darüber, in welche Richtung das Land in nächster Zukunft gehen will und wird. Im ersten Wahlgang hatten sie die Wahl zwischen 13 (!) Präsidentschaftskandidaten. Ins finale Stechen kamen wie erwartet der rechtsradikale Bolsonaro und der Vertreter der bei vielen verhassten oder heissgeliebten Arbeiterpartei PT, Fernando Haddad. Der Wahlkampf war schon im ersten Wahlgang extrem polarisiert dank der tatsächlichen Stimmungslage im Land. „Brasilien am Tag der Entscheidungswahl“ weiterlesen

Kompromisslose Zeiten

Flattr this!

Wir leben in kompromisslosen Zeiten. Wir treten in eine Epoche der Kompromisslosigkeit ein. Ich denke, jeder teilt diese Wahrnehmung, egal, zu welchem Lager er gerechnet wird oder sich selbst zählt. Wie es dazu kam, darüber kann man Bibliotheken füllen. Ist aber im Grunde egal. Fakt ist, was Tatsache ist.

„Kompromisslose Zeiten“ weiterlesen

Brasilien 2018 – Zwischen Pest und Cholera

Flattr this!

Das war knapp. Der rechtsradikale Präsidentschaftskandidat Jair „Messias“ Bolsonaro hat im ersten Wahlgang 46 Prozent aller Stimmen auf sich vereinen können und entging damit nur knapp einem Erdrutschsieg im ersten Wahlgang. Nun gibt es ein Stechen mit Fernando Haddad von der Arbeiterpartei PT, der als Zweitplatzierter gerade mal auf gut 29 Prozent der Stimmen kam. Brasilien ist gespalten wie nie und hat nun die Wahl zwischen Pest und Cholera. „Brasilien 2018 – Zwischen Pest und Cholera“ weiterlesen

Journalismus im Zeitalter des Internet

Flattr this!

Ich bin 51 Jahre alt und habe die meiste Zeit meines Lebens „was mit Medien“ gemacht: als Gymnasiast war ich erst Autor und dann „Chefredakteur“ der Schülerzeitung Luzifer am Nicolaus-Cusanus-Gymnasium in Bergisch Gladbach, fing an, für die beiden Lokalzeitungen von Schäbbisch Gläbbisch Kultur-Kritiken zu schreiben, machte bei einer von beiden in den Sommerferien ein Praktikum und bekam so einen Eindruck davon, was es in den 80er Jahren bedeutete, für eine Lokalzeitung zu arbeiten.

„Journalismus im Zeitalter des Internet“ weiterlesen

#WIRSINDMEHR

Flattr this!

Im Zuge der rechtsradikalen Ausschreitungen in #Chemnitz hat die deutsche Debatte um Migration, Rassismus, Faschismus, Fremdenfeindlichkeit, AfD etc. eine neue Eskalationsstufe erreicht. Aus dem fernen Brasilien lässt sich mit dem gehörigen Abstand beobachten, was sich im fernen Deutschland und Europa und der Welt so zusammenbraut und wie der Kanonendonner anschwillt.

„#WIRSINDMEHR“ weiterlesen

Au revoir – Heute vor zwei Jahren wäre mein Todestag gewesen

Flattr this!

Gestorben wäre ich an einem Wasserfall mitten im Hinterland von Minas Gerais in Brasilien. Es war der vorletzte Tag unserer dreiwöchigen Ferien, die ich zusammen mit meinen beiden deutsch-brasilianischen Kindern in Brasilien verbracht hatte. Wir waren zusammen mit der Frau und dem Sohn eines Onkels aus Belo Horizonte über’s Wochenende auf’s Land gefahren, wo sie ein Haus und Grundstück besitzen.

„Au revoir – Heute vor zwei Jahren wäre mein Todestag gewesen“ weiterlesen

Mesut Özil und die Rassismus-Keule

Flattr this!

Der türkischstämmige Mesut Özil hat seinen Rückzug aus der deutschen Fussball-Nationalmannschaft erklärt. Das tat er in Form einer dreiteiligen, auf Englisch verfassten Erklärung, die er über seine sozialen Netzwerkprofile mit Millionen Followern auf Facebook und Twitter verbreitete. Nun schlagen die Wellen hoch in Deutschland.

„Mesut Özil und die Rassismus-Keule“ weiterlesen