Exklusiv: Literarisches Debüt von Laszlo Liszt

flattr this!

Ich kenne Laszlo Liszt – so sein Künstlername – seit bald 30 Jahren (mein Gott, wie die Zeit vergeht…). Ich bezog in Bad Godesberg eine WG mit einem halben Dutzend Zivildienstleistenden. Einer davon war Laszlo. Wir wurden beste Freunde, wenngleich wir unterschiedlicher nicht sein konnten. Er: Spät-Hippie, drogen-, frauen- und lebenserfahren, marginale Schulbildung, eigenwillig, selbstbewusst, frech, kommunikativ, mit Schalk im Nacken. Ich: bildungsbürgerlich, brav, schüchtern, intellektuell, unerfahren, aber auch kosmopolitisch, neugierig, aufgeschlossen. Laszlo wurde Altenpfleger, ich Journalist. Ich heiratete und wurde Vater, er wurde alkoholkrank und dann arbeitslos. Nach unzähligen Entgiftungen und drei Reha-Maßnahmen ist er jetzt seit einem Dreivierteljahr trocken. Chapeau! Und hat angefangen zu schreiben. Auf eine – wie ich finde – sehr bemerkenswerte Art, die zu seinem eigenwilligen Charakter passt. Er hat mir diese seine ersten literarischen Gehversuche geschickt und ich habe mir die Erlaubnis eingeholt, sie auf diesem meinem Blog exklusiv zu veröffentlichen. Unbeabsichtigte Fehler in Interpunktion und Rechtschreibung habe ich korrigiert. Andere habe ich gelassen, weil sie Teil der sprachlichen Eigenwilligkeit sind. Hier also der Text: Read more

Erlebnisreise zur Fussball-WM nach Brasilien

flattr this!

Eine Gruppenreise ist nicht jedermanns Sache. Wer allerdings noch nie in Brasilien war und kein Portugiesisch spricht, für den wäre es gerade zur Zeit der WM dringend zu empfehlen, sich einer Gruppe anzuschließen und die Planung und Organisation Leuten anzuvertrauen, die das Land kennen. Wer neben dem ganzen Fussball-Rummel noch einen authentischen Eindruck von dem Land bekommen möchte und mit der WM-Reise gerne auch noch etwas Gutes tun will, für den bietet der auf Erlebnisreisen mit sozialem Engagement spezialisierte Reiseveranstalter Travel Beyond genau das Richtige an.

Man kann darüber streiten, ob ausgerechnet die WM der richtige Zeitpunkt ist, um Brasilien zu bereisen. Die Metropolen, Straßen, Flughäfen werden voll sein, vieles chaotisch und teuer.

Auf der anderen Seite ist eine Fussball-WM ausgerechnet im fussballverrückten Land des fünfmaligen Weltmeisters per se schon etwas sehr Außergewöhnliches. Es gibt Leute, die nehmen vieles in Kauf, um dabei zu sein.

Nun muss man nicht gleich ein halbes Jahr auf’s Fahrrad steigen und alle zwölf WM-Stadien abklappern, um sein besonderes WM-Erlebnis zu haben.

Man kann sich statt dessen einer zweiwöchigen Gruppenreise mit 16 Teilnehmern anschließen, bei der man vier WM-Städte kennenlernt und zwei WM-Spiele im Stadion erleben kann, aber auch abseits des Rummels am Strand ausspannt, in familienbetriebenen Pensionen unterkommt, soziale Projekte besucht und mit Einheimischen Fussball spielt.

Eine solche Reise bietet der auf Erlebnisreisen spezialisierte Reiseveranstalter Travel Beyond an.

Read more

Engländer radelt alle zwölf WM-Austragungsorte ab

flattr this!

Engländer haben ja durchaus den Ruf, etwas skurril und spleenig zu sein, was auf Andy Smith in jedem Fall zutrifft. Seit Mitte Januar befindet sich der 35-Jährige Fussballfan auf einer Radtour durch Brasilien, die alle zwölf WM-Städte umfasst – eine Strecke von 8000 Kilometern! Read more

Heisst es bald #MiaSanWeltmeister?

flattr this!

Deutschland und die Fussball-Welt verneigen sich vor dem FC Bayern. Deutscher Meister nach gerade Mal 27 Spieltagen – das gab es noch nie! Gegner zollen Respekt und erkennen die Überlegenheit des Meisters an. Die Bayern sind das Maß aller Dinge – ausgerechnet in der wohl dunkelsten Stunde ihrer Vereinsgeschichte. Read more

WM 2014: Brasilianer zunehmend skeptisch

flattr this!

Die brasilianische Regierung wird nicht müde, die kommende Fussball-WM in Brasilien vorab als #CopadasCopas (die beste WM aller Zeiten) zu propagieren. Allein, den Brasilianern fehlt zunehmend der Glaube daran. Laut aktueller Erhebung erwartet mehr als die Hälfte der Bevölkerung im besten Fall eine durchschnittliche Weltmeisterschaft. Kritische Songs und Videos machen in den sozialen Netzwerken die Runde. Read more

Romário beleidigt FIFA-Valcke und erntet Kritik

flattr this!

FIFA-Generalsekretär Jérôme Valcke sei ein “Betrüger”, “Dieb” und “Arschgesicht” und die FIFA eine einzige Peinlichkeit. So tönt der Ex-Weltfussballer und brasilianische Kongress-Abgeordnete Romário drei Monate vor WM-Beginn via Facebook. Doch die meisten brasilianischen Kommentare mögen ihm nicht folgen. Read more

Unfertige Arena Amazonia in Manaus eingeweiht

flattr this!

Offiziellen Angaben zufolge ist es zwar erst zu 98 Prozent fertiggestellt, dennoch wurde das WM-Stadion Arena Amazônia in der brasilianischen Urwaldmetropole Manaus am vergangenen Sonntag mit einem Pokalspiel eingeweiht. Vier WM-Gruppenspiele werden in Manaus abgehalten. Mangels namhafter Clubs gilt das Stadion als “weißer Elefant”. Read more

Brasilien auf der ITB: Interview mit Embratur-Vizechefin Kátia Bitencourt

flattr this!

Gestern hat die internationale Tourismusmesse ITB in Berlin begonnen. Auch WM-Gastgeber Brasilien ist dort präsent und ich bekam das Angebot, die Vize-Präsidentin der staatlichen Tourismusorganisation Embratur, Kátia Cristina Alves Bitencourt, zu interviewen, was ich gerne annahm. Read more

Weniger als 100 Tage bis zur WM 2014 in Brasilien

flattr this!

Um genau zu sein: Es sind nur noch 99 Tage bis zum Anstoß am 12. Juni in São Paulo. In Brasilien macht sich nun doch Nervosität breit und sogar Ansätze von Selbstkritik sind zu vernehmen. Denn es ist offensichtlich, dass Brasilien schlecht vorbereitet ist. Read more

Brasiliens Wirtschaftswachstum größer als erwartet

flattr this!

Die brasilianische Wirtschaft ist im Jahr 2013 stärker gewachsen als erwartet. Wie das Statistikamt IBGE mitteilte, stieg das Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 2,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Experten waren von lediglich 2,0 Prozent ausgegangen. Dennoch bietet dieser Wert keinen Anlass zum Feiern. Read more