#AufDiePresse : Anmerkungen zum Tag der Pressefreiheit

Flattr this!

Der 3. Mai ist der Internationale Tag der Pressefreiheit. Am Brandenburger Tor fand ein Konzert statt, mit dem „Freiheit für alle inhaftierten Journalisten in der Türkei und anderswo“ gefordert wurde. Nicht zuletzt für den deutsch-türkischen Welt-Korrespondenten Deniz Yücel. Als Autor und Journalist, der einen Großteil seines Berufslebens für namhafte Massenmedien gearbeitet hat, muss mir keiner die Bedeutung der Pressefreiheit erklären. Doch gerade aufgrund meiner langjährigen Einblicke in die Medienbranche weiß ich auch, wie hohl diese mainstreamartige Forderung nach Pressefreiheit aus dem Munde vieler Medienschaffender klingt. Denn die Wenigsten haben die Eier und das Rückgrat, für ihre Meinung wirklich einzustehen, wenn es hart auf hart kommt.

„#AufDiePresse : Anmerkungen zum Tag der Pressefreiheit“ weiterlesen

Credibility – Credibilidade

Flattr this!

Es war eine glückliche Fügung, dass das Internet in meinem ansonsten perfekten Apartment nicht verfügbar ist. Sonst hätte ich wohl kaum so viel Kontakt mit meiner Nachbarin Malú gehabt, die mir ein wertvoller Guide, Freundin, Ratgeberin und Schwester im Geiste geworden ist. „Credibility – Credibilidade“ weiterlesen

Der Sinn des Lebens – Danksagung – Die Zukunft der Medien

Flattr this!

Ich bin ungeheuer dankbar dafür, dass ich in meinem Leben bisher so gesegnet worden bin. Ich durfte immer meinen Weg gehen. Und wenn es mal schwierig wurde, konnte ich mich immer darauf verlassen, dass alles ein gutes Ende nehmen würde – solange ich mir selbst treu bleiben würde. Das verleiht Kraft und Selbstvertrauen für die Zukunft, die immer und für jeden ungewiss ist. „Der Sinn des Lebens – Danksagung – Die Zukunft der Medien“ weiterlesen

Wie finanziert sich Journalismus im Internetzeitalter?

Flattr this!

„Auch noch so viel Argumentationskunst, gemäss der im Internet Bezahlschranken eingerichtet werden sollten, wird die Situation nicht ändern, dass ein Grossteil der Öffentlichkeit nicht bereit ist, für Nachrichten Geld auszugeben.“ Das sagt Robert Picard, seit kurzem Forschungsdirektor des Reuters Institute an der University of Oxford. Mehr dazu

via Die USA weisen nicht allein den Weg Kultur, Medien, NZZ Online.

Murdoch macht News of the World dicht

Flattr this!

Medien-Mogul Rupert Murdoch stellt News of the World ein. Er zieht damit die Konsequenzen aus dem Abhörskandal. 200 Mitarbeiter werden voraussichtlich auf der Straße landen. Und mit ihnen das Ansehen des Journalismus. „Murdoch macht News of the World dicht“ weiterlesen

Neun Thesen zur Zukunft des Journalismus – Überm Bruch

Flattr this!

Neun Thesen zur Zukunft des Journalismus – Überm Bruch.

Eine sehr interessante Zusammenfassung des Kongresses „Journalism reloaded“ in Leipzig von RZ-Redakteur Tim Kosmetschke. Wohin steuert der Journalismus? Die Medienlandschaft befindet sich in einem gewaltigen Umbruch. Und wie alle Umbrüche bietet er Chancen und Risiken. Ich interessiere mich mehr für die Chancen.