Wie finanziert sich Journalismus im Internetzeitalter?

Flattr this!

„Auch noch so viel Argumentationskunst, gemäss der im Internet Bezahlschranken eingerichtet werden sollten, wird die Situation nicht ändern, dass ein Grossteil der Öffentlichkeit nicht bereit ist, für Nachrichten Geld auszugeben.“ Das sagt Robert Picard, seit kurzem Forschungsdirektor des Reuters Institute an der University of Oxford. Mehr dazu

via Die USA weisen nicht allein den Weg Kultur, Medien, NZZ Online.

Das Supertalent: Die Finalisten

Flattr this!

Die zehn Finalisten für „Das Supertalent“ bei RTL für kommenden Samstag stehen fest: Die Zuschauer wählten Miroslav Zilka, Jörg Perreten, Leo Rojas und Mark Ashley. Die Jury entschied sich für Oleksandr Yenivatov. „Das Supertalent: Die Finalisten“ weiterlesen

YouTube-Projekt „Life in a Day“ jetzt online

Flattr this!


Im vergangenen Jahr forderte das Video-Portal YouTube seine weltweiten Nutzer dazu auf, am 24. Juli 2010 Szenen aus ihrem Leben zu filmen und hochzuladen. Ridley Scott und Kevin Macdonald machten aus über 4500 Stunden Rohmaterial einen 90-minütigen Film. Seit gestern ist die Dokumentation „Life in a Day“ nun für jedermann auf YouTube zu sehen. „YouTube-Projekt „Life in a Day“ jetzt online“ weiterlesen

Zahn von John Lennon wird versteigert

Flattr this!

Sachen gibt’s. Wie die BBC berichtet, wird am 5. November in Stockport ein Zahn des ermordeten Ex-Beatles John Lennon versteigert. Erwarteter Erlös: 10.000 – 20.000 Pfund (11.400 – 22.800 Euro). „Zahn von John Lennon wird versteigert“ weiterlesen

iSad: Apple-Gründer Steve Jobs ist tot

Flattr this!

Als Vermächtnis hinterlässt er – neben vielen genialen IT-Produkten – eine bemerkenswerte Rede, die er 2005 vor Studenten der Stanford-Universität gehalten hat und die mit dem Lebensrat endet: „Stay hungry, stay foolish“. Hier das komplette Video (mit portugiesischen Untertiteln):

Auf Twitter trendet zur Stunde das hashtag #iSad – eine geniale Wortschöpfung. Sehr schön ist auch, was @Super_Gorgeous getweetet hat. Drei Äpfel veränderten die Welt: Der Apfel, den Eva gegessen hat, der Apfel, der Newton auf den Kopf fiel und der Apfel, den Steve gebaut hat. Ich würde noch einen hinzufügen: Apple Records von den Beatles.

Tweet über drei Äpfel, die die Welt veränderten

Gigantisch: Coldplay bei „Rock in Rio“

Flattr this!

Das war und bleibt wohl der absolute Höhepunkt des diesjährigen Festivals „Rock in Rio“ (de Janeiro): Der Auftritt der britischen Band Coldplay. „Gigantisch: Coldplay bei „Rock in Rio““ weiterlesen

Jornal Nacional gewinnt den Fernseh-Oscar Emmy

Flattr this!

Jornal Nacional – Jornal Nacional ganha Emmy pela cobertura da ocupação do Alemão.

Das Jornal Nacional – die Hauptnachrichtensendung des brasilianischen Senders Globo – hat in New York einen International Emmy Award für seine Berichterstattung über die Polizeieinsätze in Rios Favela Alemão bekommen. Der Emmy ist gewissermaßen der Oscar für die Fernsehbranche. Wie das Jornal selbst berichtet, war es das siebte Mal in neun Jahren, dass die Sendung in’s Finale kam, aber das erste Mal, dass sie auch gewonnen hat. Unter dem oben aufgeführten Link finden sich zahlreiche Videoausschnitte aus der umfangreichen Berichterstattung. Die RTL-Reporterin Antonia Rados war ebenfalls nominiert für ihre Reportage „Unter Piraten“, ging aber leer aus.

Tropa de Elite 2 kandidiert für Auslands-Oscar

„Tropa de Elite 2“ kandidiert für Auslands-Oscar

Flattr this!

Brasilien schickt den Film „Tropa de Elite 2“ von José Padilha in’s Rennen um den Oscar 2012 für den besten ausländischen Film. Das gab das brasilianische Kulturministerium heute bekannt.

„Wegen seiner technischen und künstlerischen Qualität sprang Tropa 2 an die Spitze der Nominierten“, hieß es seitens der Auswahlkommission.

15 Filme standen zur Wahl. Das Votum für José Padilhas Werk fiel einstimmig.

Der Film ist eine Fortsetzung von Tropa de Elite („The Elite Squad“) aus dem Jahr 2007, der damals in Berlin den „Goldenen Bären“ gewann.

Die Hauptfigur des ersten Films, Capitão Nascimento, kommandiert 13 Jahre später selbst die Eliteeinheit BOPE und kämpft gegen korrupte Polizisten, militante Milizen und die Drogenmafia in den Favelas von Rio de Janeiro.

Mit elf Millionen Zuschauern allein in Brasilien ist Tropa de Elite 2 der erfolgreichste Film in der Geschichte des Landes.

Welche fünf nicht-englischsprachigen Filme schließlich und tatsächlich für den Oscar nominiert werden, entscheidet allerdings die Academy of Motion Picture Arts and Sciences in Los Angeles, die den Filmpreis verleiht.

Deutschland versucht mit Wim Wenders 3-D-Dokumentation Pina über die Choreographin Pina Bausch sein Glück. Der hatte laut Spiegel in Deutschland knapp 500.000 Zuschauer.