Wie finanziert sich Journalismus im Internetzeitalter?

Flattr this!

„Auch noch so viel Argumentationskunst, gemäss der im Internet Bezahlschranken eingerichtet werden sollten, wird die Situation nicht ändern, dass ein Grossteil der Öffentlichkeit nicht bereit ist, für Nachrichten Geld auszugeben.“ Das sagt Robert Picard, seit kurzem Forschungsdirektor des Reuters Institute an der University of Oxford. Mehr dazu

via Die USA weisen nicht allein den Weg Kultur, Medien, NZZ Online.

3 Gedanken zu „Wie finanziert sich Journalismus im Internetzeitalter?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.