Startschuss für die Fussball-WM 2014 in Brasilien

Christusstatue in Rio de Janeiro

Flattr this!


Die copa 2014 – die Fussball-WM der Männer in Brasilien – wirft ihre Schatten voraus. In Rio de Janeiro wurden die Gruppen für die Qualifikation ausgelost. Ex-Superstar Ronaldo hatte dabei ein gutes Händchen für die DFB-Auswahl. Und Brasiliens Präsidentin verspricht die beste WM aller Zeiten.

Die deutsche Nationalmannschaft spielt in der europäischen Gruppe C. Und die sieht folgendermaßen aus:

  • Deutschland
  • Schweden
  • Republik Irland
  • Österreich
  • Färöer
  • Kasachstan

Nach heutigem Stand der Dinge eine lösbare Aufgabe.

Allein aus Europa nehmen alle 53 Mitgliedsverbände an der Quali teil. Sie wurden in neun Gruppen aufgeteilt (acht Sechser- und eine Fünfer-Gruppe).

13 Teams dürfen schließlich an der Endrunde in Brasilien teilnehmen: Die neun Gruppen-Sieger sowie die vier der besten Gruppen-Zweiten. Letztere werden durch Hin- und Rückspiele ermittelt.

Die Qualifikationsspiele der Europäer beginnen im September 2012. Ist also noch ein Weilchen hin.

Die besten 32 Teams weltweit nehmen an der Endrunde teil. Brasilien ist als Ausrichter von vornherein qualifiziert.

Die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff versprach der Welt bei der Auslosung, dass Brasilien eine großartige WM austragen wird:

Brasilien wird mit Fussball identifiziert. Und das macht uns stolz. Wir lieben den Fussball. Wir haben fünf Weltmeisterschaften gewonnen und hier wurden viele der größten Fussballhelden aller Zeiten geboren.

Ich lade die Völker der Welt dazu ein, Brasilien und die Brasilianer kennenzulernen. Sie werden ein Brasilien vorfinden, das sehr gut auf die WM vorbereitet sein wird. Mit der ganzen notwendigen Infrastruktur: Transport, Kommunikationstechnologie und viel Sicherheit.

Wir sind ein Land des sozialen Fortschritts, zu dessen größten Schätzen seine ethnische, kulturelle und religiöse Vielfalt gehört und das mit seiner Umwelt im Einklang lebt.

Wir sind dabei, unseren Teil dazu beizutragen, dass diese WM die beste aller Zeiten wird. Seien Sie versichert, dass dieses neue Brasilien rechtzeitig fertig sein wird, um die Welt im Jahr 2014 zu verzaubern.

Eine ungewöhnlich emotionale Ansprache für die eigentlich eher als spröde geltende Dilma.

Aber ich nehme ihr diese Worte ab.

Brasilien hat das Zeug dazu, eine unvergessliche WM auszutragen. Brasilien ist ein großartiges Land mit großartigen Menschen.

Vielleicht wird nicht alles so perfekt organisiert sein wie in Deutschland. Aber das ganze Volk wird mit absolutem Herzblut dabei sein.

Es gibt kein fussballverrückteres Volk auf der Erde als die Brasilianer – das gilt für Frauen wie Männer gleichermaßen.

Und diese Fussball-Verrücktheit wird sich auf die internationalen Fussballfans vor Ort wie an den Fernsehern übertragen.

Die in den Medien so hoch gespielte Sicherheitsproblematik wird sich in Wohlgefallen auflösen. Denn alle Brasilianer werden sich von ihrer besten Seite zeigen wollen und eine ungeheure Gastfreundlichkeit an den Tag legen.

Se Deus quiser. So Gott will.

Startschuss für die Fussball-WM 2014 in Brasilien

Zeitung: Copa 2014 beginnt in São Paulo

 

2 Gedanken zu „Startschuss für die Fussball-WM 2014 in Brasilien“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.