Franzose stirbt bei Raubüberfall in Porto Seguro, Bahia

Flattr this!

Ein französischer Tourist ist offenbar bei einem Raubüberfall im beliebten brasilianischen Urlaubsort Porto Seguro im Süden des Bundesstaates Bahia ums Leben gekommen.

Wie Globo.com berichtet, wurde der leblose Körper am vergangenen Dienstag gegen 23 Uhr Ortszeit mit Einschusslöchern an Händen und Kopf im Viertel Mundaí gefunden. Laut Polizei wurden dem 72-jährigen Franzosen Henri M. eine goldene Rolex, ein goldener Ehering und 200 Dollar geklaut.

Wie die Witwe (58) des Franzosen der Polizei berichtete, befand sich das Paar seit Anfang Oktober im Urlaub in Brasilien. Am vorangegangen Freitag habe es einen versuchten Raubüberfall erlebt, als es vom Zentrum in Richtung ihres Hotels an der Avenida Beira Mar am Strand entlang ging.

Dabei seien sie von einem Fremden angesprochen worden, der ihren Mann niedergeschlagen und ihm Geld und andere Wertsachen entwendet habe. Ihr Mann habe daraufhin eine Schlägerei mit dem Fremden angefangen. Die Frau nutzte die Gelegenheit um zu fliehen.

Der Franzose war Berichten zufolge pensionierter Immobilienmakler aus Luxemburg. Sein Körper wurde inzwischen von der Polizei freigegeben und wird in seine Heimat überführt.

Opfer machte alles falsch, was man nur falsch machen kann

Wie sicher ist Porto Seguro? Wie der Name schon sagt, ist Porto Seguro ein eher sicherer Hafen. Das Städtchen ist sowohl bei Brasilianern wie internationalen Touristen ein beliebter Urlaubsort. Ich selbst bin dort schon zweimal gewesen und habe mich dort sehr sicher gefühlt und keine Kriminalität erlebt.

Der Rentner hat allerdings auch alles falsch gemacht, was man in so einer Situation nur falsch machen kann. Zum einen sollte man niemals mit solchen Wertsachen wie Rolex, Schmuck und hohen Geldsummen vor die Tür gehen.

Zum anderen sollte man im Falle eines Raubüberfalls niemals den Helden spielen sondern bereitwillig alles hergeben, was man hat. Erst recht in einem so fortgeschrittenen Alter!

Es gibt zwar keine Garantie dafür, dass man am Leben bleibt, wenn man sich an diese Regeln hält. Aber die Chancen steigen erheblich.

Dramatisches Ende einer Busentführung in Rio de Janeiro

Unerschöpftes Potential: Tourismus in Brasilien

Ein Gedanke zu „Franzose stirbt bei Raubüberfall in Porto Seguro, Bahia“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.