Erlebnisreise zur Fussball-WM nach Brasilien

Flattr this!

Eine Gruppenreise ist nicht jedermanns Sache. Wer allerdings noch nie in Brasilien war und kein Portugiesisch spricht, für den wäre es gerade zur Zeit der WM dringend zu empfehlen, sich einer Gruppe anzuschließen und die Planung und Organisation Leuten anzuvertrauen, die das Land kennen. Wer neben dem ganzen Fussball-Rummel noch einen authentischen Eindruck von dem Land bekommen möchte und mit der WM-Reise gerne auch noch etwas Gutes tun will, für den bietet der auf Erlebnisreisen mit sozialem Engagement spezialisierte Reiseveranstalter Travel Beyond genau das Richtige an.

Man kann darüber streiten, ob ausgerechnet die WM der richtige Zeitpunkt ist, um Brasilien zu bereisen. Die Metropolen, Straßen, Flughäfen werden voll sein, vieles chaotisch und teuer.

Auf der anderen Seite ist eine Fussball-WM ausgerechnet im fussballverrückten Land des fünfmaligen Weltmeisters per se schon etwas sehr Außergewöhnliches. Es gibt Leute, die nehmen vieles in Kauf, um dabei zu sein.

Nun muss man nicht gleich ein halbes Jahr auf’s Fahrrad steigen und alle zwölf WM-Stadien abklappern, um sein besonderes WM-Erlebnis zu haben.

Man kann sich statt dessen einer zweiwöchigen Gruppenreise mit 16 Teilnehmern anschließen, bei der man vier WM-Städte kennenlernt und zwei WM-Spiele im Stadion erleben kann, aber auch abseits des Rummels am Strand ausspannt, in familienbetriebenen Pensionen unterkommt, soziale Projekte besucht und mit Einheimischen Fussball spielt.

Eine solche Reise bietet der auf Erlebnisreisen spezialisierte Reiseveranstalter Travel Beyond an.

Reiseverlauf WM-Reise Fussball Fankultur und Fairplay

Die Reise beginnt am 21. Juni in Natal, der Hauptstadt des Bundesstaates Rio Grande do Norte im Nordosten Brasiliens. Dort steht das Stadion Arena das Dunas. In ihm werden vier Gruppenspiele ausgetragen, das letzte am 24. Juni zwischen Italien und Uruguay. Das steht zwar nicht auf dem Besuchsprogramm, es wird aber Tages- und Gesprächsthema Nummer Eins sein.

Vielmehr geht es am nächsten Tag zur gut 80 km entfernten Praia da Pipa, einem der besten und bekanntesten Badeorte Brasiliens mit wunderbaren Stränden, Partykultur wie üppiger Natur und guter Infrastruktur. Reisende schwärmen von den Delfinen, die sie vor Ort angetroffen haben. Dort verbringt die Gruppe zwei Nächte und wird am nächsten Tag (23.Juni) ihr erstes Freundschaftsspiel gegen eine lokale Mannschaft austragen.

Am späten Nachmittag findet im weit entfernten Brasília das Gruppenspiel Kamerun gegen Brasilien statt. Das ganze Land wird am Fernseher hängen und die Reisegruppe wird gemeinsam mit Einheimischen das Spiel am Bildschirm verfolgen.

Am 24. Juni geht es mit dem Reisebus ins 250 km weiter südlich gelegene Olinda. Diese wunderschöne Kolonialstadt gehört zum UNESCO-Welterbe. Hier errichteten christliche Orden wie die Karmeliter, Jesuiten und Franziskaner einst ihre ersten Stationen, um von hier aus die Indios zu missionieren. Die Barockstadt zieht viele Künstler und Kunsthandwerker an, ist berühmt für ihren Straßenkarneval und bietet auch im Juni ein üppiges und lebendiges Kulturprogramm an, da zu dieser Zeit traditionell an vielen Orten die Festas Juninas zu Ehren katholischer Schutzheiliger stattfinden.

Hier in Olinda wird die Reisegruppe drei Nächte bleiben, und zwar in einem kleinen Gästehaus inmitten des Altstadtkerns.

Am nächsten Tag steht der Besuch eines sozialen Capoeira-Projektes an. Die Teilnehmer werden in einem Workshop eigene Erfahrungen mit diesem einst von afrikanischen Sklaven entwickelten Kampftanz machen.

Olinda liegt auf Sichtweite zur Millionenmetropole Recife mit dem WM-Stadion Arena Pernambuco. Dort findet am 27. Juni um 13 Uhr das Vorrundenspiel Deutschland gegen USA (Löw gegen Klinsmann…) statt.

Für alle Mitglieder der Reisegruppe ist ein Zugriff auf Eintrittskarten möglich (die allerdings nicht im Reisepreis inbegriffen sind).

Die Alternative dazu hätte gemeinsames Public Viewing beim offiziellen FIFA Fan Fest sein können. Doch die Stadt hat im Februar – sehr zum Ärger der FIFA – einseitig ihre Bereitschaft gekündigt, das Fest wie geplant zu organisieren und zu finanzieren. Bis zur Stunde ist nicht geklärt, ob, wie und wo ein solches Fan Fest doch noch stattfinden wird.

Egal, ob der jeweilige Reiseteilnehmer das Spiel nun im Stadion oder andernorts verfolgt hat – danach geht es jedenfalls wieder zurück nach Olinda.

Der nächste Tag dient dem Ausspannen und/oder Training für das zweite Freundschaftsspiel, das am darauffolgenden Tag im kleinen Fischerort Diogo im Bundesstaat Bahia stattfinden wird. Dort geht es nämlich am Abend per Nachtbus hin.

In Diogo werden die Reiseteilnehmer eine lokale Umweltschutzinitiative kennenlernen und ihr zweites Freundschaftsspiel bestreiten. Zwei Nächte werden in einem familiären Gästehaus verbracht. Es bleibt Zeit, um am Strand auszuspannen und Kräfte zu sammeln, bevor es am 30. Juni mit dem Bus nach Salvador geht, der Hauptstadt des Bundesstaates Bahia und dem Zentrum afro-brasilianischer Kultur.

Zwei Nächte werden die Teilnehmer dort verbringen, das beeindruckende soziale Trommelprojekt Quabales kennenlernen sowie die zum UNESCO-Welterbe gehörende Altstadt Pelourinho besuchen.

Außerdem findet in der Arena Fonte Nova am 1. Juli ein Achtelfinale statt. Sollte Deutschland Gruppenerster werden, wäre es sogar ein Spiel mit deutscher Beteiligung.

Auch für dieses Spiel besteht für die Reiseteilnehmer die Möglichkeit das Spiel live im Stadion zu sehen.

Am nächsten Tag geht es dann per Flug nach Rio de Janeiro, der cidade maravilhosa, der „wundervollen Stadt“. Dort steht am Ankunftstag eine Sightseeing-Tour auf dem Programm, unter anderem geht’s ins Künstlerviertel Santa Teresa und zur Christusstatue auf dem Corcovado-Berg.

Am 3. Juli ist der letzte Tag der Reise. Die Reisegruppe besucht das Projekt Zico 10 Social in der Favela Santa Marta, einer sozialen Fussball-Initiative für benachteiligte Kinder und Jugendliche des Nationalhelden Zico, der auch als „weißer Pelé“ bekannt ist. Gegen eine Auswahl dieses Projektes wird an diesem Tag das dritte und letzte Freundschaftsspiel ausgetragen.

Am nächsten Tag löst sich die Reisegruppe auf und die Teilnehmer treten ihre Heimreise an (es sei denn, der eine oder andere verlängert seinen Aufenthalt in eigener Regie).

Alles in allem also eine schöne Mischung und ein überzeugendes Gesamtpaket, das den Teilnehmern bleibende Eindrücke und unvergessliche Erlebnisse garantiert.

Dokumentarfilmer suchen Unterstützung per Crowdfunding

Diese Eindrücke können umso nachhaltiger werden, als ein junges Filmteam die Reise dokumentieren will. Vorab haben sie die Stationen der Reise schon bereist und haben aus ihrem Filmmaterial einen WM-Countdown erstellt, der auf ihrer Projektseite zu besichtigen ist. Über die Crowdfunding-Plattform startnext suchen sie noch nach Spendern für ihr ambitioniertes Projekt. Auf diesem Video stellen sie es vor:

Wieso promote ich diese Reise auf meinem Blog?

Weil ich dieses Reiseangebot für ein gelungenes Gesamtpaket halte, das gut zu dem passt, was ich mit meinem Blog über Brasilien vermitteln will. Einer der Organisatoren und Reiseleiter vor Ort gehört außerdem zu meinem deutsch-brasilianischen Netzwerk. Er hatte mich schon im vergangenen Oktober auf diese Reise aufmerksam gemacht, woraufhin ich darüber berichtete (ohne Gegenleistung).

Da ich nun gebeten wurde, nochmal auf diese Reise aufmerksam zu machen, habe ich eine Gegenleistung erbeten. Wir haben uns auf ein erfolgsabhängiges Honorar geeinigt. Es bemisst sich an der Anzahl der Leute, die aufgrund meiner Empfehlung diese Reise buchen.

Damit ich auch einen Überblick darüber habe, brauche ich von jedem, der aufgrund meiner Empfehlung die Reise gebucht hat, einen Nachweis (Buchungsbestätigung).

Als Belohnung bekommt er/sie ein von mir handsigniertes Exemplar meines aktuellen Bildbandes „Highlights Brasilien“ geschenkt!

Schickt also eine Mail mit angehängtem Beleg, Name und Lieferanschrift an info@parabens.de und ich schicke Euch das Exemplar zu (Versandkosten übernehme ich).

Der qualitätvolle Bildband ist im Oktober zur Frankfurter Buchmesse erschienen und stellt in professionellen Fotos und aktuellen Texten 50 der unzähligen Highlights Brasiliens vor, darunter auch die zwölf WM-Austragungsorte. Jedes der 50 Kapitel bringt auf den Punkt, was das Besondere an diesem Ort ist und gibt konkrete Autorentipps für authentische Aktivitäten und Erlebnisse entlang und abseits der Touristenpfade. Ein Ideengeber für jeden, der gerne mal nach Brasilien reisen will und sich Anregungen holen möchte…

Fazit

Brasilien ist ein großartiges Reiseland. Entspannter geht das zwar abseits der WM. Aber wer gerade und ganz besonders wegen der WM nach Brasilien will, für den ist diese Gruppenreise von Travel Beyond in jedem Fall eine gute Wahl.

Der Preis für das Gesamtpaket ist angesichts der Verknappungssituation vor Ort und den damit einhergehenden überteuerten Preisen und angesichts der angebotenen Leistungen sehr fair und angemessen. Dass der Transport vor Ort abgesehen von dem (im Preis enthaltenen) Inlandsflug von Salvador nach Rio de Janeiro über die Straße erfolgt, ist angesichts der Reiseroute (Distanzen) und der zu erwartenden Verkehrssituation nach bestem Wissen und Gewissen der vielversprechendste Weg. So erlebt man das Land ohnehin am unmittelbarsten. Denn abseits der WM-Metropolen wird sich der Rummel und Wahnsinn schnell legen und man erlebt die WM wirklich unter Einheimischen. Das dürfte fröhlicher und entspannter sein, als jeden Abend mit Millionen anderen zur Copacabana zu pilgern (es sei denn, man steht auf sowas).

Also:

Anbieter: Travel Beyond, Henning Prox, Hamburg

Reisezeit: 21.06. bis 04.07.2014 (14 Tage)

Reisepreis: € 3.398,- pro Person (exkl. int. Flug und Einftrittskarten) plus Spende über € 200 für soziale Projekte

Weitere Informationen: Travel Beyond Fussball Fankultur und Fairplay

Telefon Travel Beyond: 040 / 85 37 35 19

E-Mail Travel Beyond: kontakt@travel-beyond.de, Anfrage

Anzahl der Reiseteilnehmer: max. 16

Alle Angaben beruhen auf Informationen des Reiseveranstalters und sind ohne Gewähr.

Buchprämie („Highlights Brasiien“) gegen bestätigte Buchung: Mail an info@parabens.de

Eine etwas andere Reise zur Fussball-WM in Brasilien

Jetzt im Handel: Bildband Highlights Brasilien

2 Gedanken zu „Erlebnisreise zur Fussball-WM nach Brasilien“

    1. Die Reise findet aber trotzdem statt! Mit weniger Teilnehmern, ohne Kamerabegleitung. Vielleicht beseitigt das ja die letzten Bedenken bei Kurzentschlossenen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.