Ein Virus geht um: Michel Teló mit Ai Se Eu Te Pego (Nossa Nossa)

Flattr this!


Jetzt ist also auch Deutschland infiziert: Bei iTunes hat der brasilianische Musiker Michel Teló den 1. Platz der Charts erobert mit seinem schlichten Tanzlied Ai Se Eu Te Pego (Nossa Nossa).

Deutschland folgt damit dem Beispiel von 21 anderen Ländern wie Spanien, Belgien, Italien oder den Niederlanden, wo der Hit bereits die Charts gestürmt hat.

Gefördert und begleitet wird dieser Erfolg von zahlreichen Videos und Parodien, die es auf YouTube zu besichtigen gibt.

Seit Brasiliens junger Fussball-Star Neymar zu dem Hit getanzt (TC 1:40 – 3:08) hat, sehen sich auch andere Fussball-Götter dazu veranlasst, nicht zuletzt Real Madrid-Star Cristiano Ronaldo:

Umstritten und nicht ohne disziplinarische Folgen für die Betroffenen blieb ein weiteres Video, auf dem eine israelische Eliteeinheit sich dabei filmen ließ, wie sie unvermittelt zu Michel Telós Hit zu tanzen anfängt – und dabei auch noch eine palästinensische Flagge benutzte (das Video ist inzwischen nicht mehr zugänglich).

Der Text und die Musik sind an Schlichtkeit kaum zu überbieten, was vermutlich mit ein Grund für den Erfolg ist. Der Tanz ist auch für Minderbegabte zu schaffen und ähnlich einfach zu lernen wie damals der spanische Welthit Macarena. Hier der Text zum Mitsingen und die Übersetzung:

Nossa, nossa (Hoppla! Hoppla!)
Assim você me mata (So bringst Du mich um)
Ai se eu te pego, ai ai se eu te pego (Ah, wenn ich dich nehme, ah, ah, wenn ich dich nehme)

Delícia, delícia (Köstlich, Köstlich)
Assim você me mata (So bringst du mich um)
Ai se eu te pego, ai ai se eu te pego (Ah, wenn ich dich nehme, wenn ich dich nehme)

Sábado na balada (Samstag in der Disco)
A galera começou a dançar (fing das Volk an zu tanzen)
E passou a menina mais linda (und dann kam das schönste Mädchen von allen vorbei)
Tomei coragem e comecei a falar (ich fasste mir ein Herz und begann zu sprechen:)

Nossa, nossa (Hoppla! Hoppla!)
Assim você me mata (So bringst Du mich um)
Ai se eu te pego, ai ai se eu te pego (Ah, wenn ich Dich nehme, ah, ah, wenn ich dich nehme)

Delícia, delícia….(usw.)

Das Verb „pegar“ hat im Brasilianischen verschiedene Bedeutungen von anfassen über fangen und nehmen bis zum vulgären f***en. Und diese Mehrdeutigkeit und Anzüglichkeit ist ja auch gewollt.

Die Brasilianer sind ob des internationalen Erfolges dieses Liedes durchaus gespalten. Und manche gönnen dem 30-jährigen Michel Teló, der wie ein Milchbubi aussieht, den Erfolg nicht. Schließlich ist das Lied auch gar nicht von ihm, sondern von der Sängerin Sharon Acioly. Die hat den Song bereits 2008 komponiert, um damit die jungen Touristen in der bekannten Strandbar Axé Moi in Porto Seguro, Bahia, zu animieren.

Aber Sharon gönnt Michel Teló den Erfolg und verdient ja auch daran mit.

Ergänzung (17. Januar 2012):

Michel Teló hat gestern auf seinem YouTube-Kanal einen Videoclip mit der englischen Version des Hits veröffentlicht. Ob das nötig war? Ich denke, die Leute werden die brasilianische Version bevorzugen.

Ein Virus geht um: Michel Teló mit Ai Se Eu Te Pego (Nossa Nossa)

16 Gedanken zu „Ein Virus geht um: Michel Teló mit Ai Se Eu Te Pego (Nossa Nossa)“

  1. Pingback: Nossa Nossa das Lied mit einfachem Text quillt mir aus den Ohren « FunTas Blog
    1. Ist das immer noch so? Ist an mir vorbei gegangen, aber wahrscheinlich höre ich dafür zu wenig Radio oder sehe die falschen Sendungen. Aber das war dennoch abzusehen. Nun kommt aber gerade ein neues Lied auf, das bald auch überall zu hören sein wird und gelegentlich schon zu hören ist: Die „Balada boa“ von Gusttavo (!) Lima. Ich bin schon im Februar in Brasilien darauf aufmerksam geworden, wie man unter nachfolgendem Link auf meinem Blog nachlesen kann. Demnächst werde ich aber mal etwas ausführlicher über ihn schreiben.

      http://parabens.de/loucura-karneval-in-ouro-preto/

  2. „Nossa“ hat jetzt auch Einzug in DSDS gefunden: Der Kandidat Kristof Hering sang den brasilianischen Hit heute auf Portugiesisch in der 2. Mottoshow. Er machte es ganz gut und hat eine gewisse Ähnlichkeit mit Michel Teló. Die brasilianischen Samba-Tänzerinnen auf der Bühne passten allerdings gar nicht dazu, zumal sie eher wie Transen denn wie Frauen aussahen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.