Drei deutsche WM-Touristen in Brasilien ausgeraubt

Flattr this!

In einer Pousada (Bed & Breakfast) auf der Ilha de Itaparica bei Salvador (Bahia) sind gestern Vormittag sechs WM-Touristen ausgeraubt worden, darunter drei Deutsche. Das berichtet das brasilianische Portal R7.

Laut R7 befanden sich die drei Deutschen, zwei Niederländer und ein Slowene um 8:30 Uhr Ortszeit gerade beim Frühstück in der Pousada Art Nativa in Vera Cruz auf der Insel Itaparica, als drei Banditen die Pousada betraten, während ein Vierter draußen Schmiere stand.

Angestellte und Gäste der privat betriebenen Pension befanden sich laut R7 40 Minuten lang in der Gewalt der Kriminellen und mussten alle ihre Wertsachen und Habseligkeiten herausgeben. Verletzt wurde offenbar niemand.

Mit Unterstützung der Eigentümerin der Pousada machten die Touristen anschließend eine Anzeige bei der Polizei und haben inzwischen Bahia verlassen. Die sechs Touristen waren eigens nach Brasilien gereist, um bei der WM dabei zu sein.

Kriminalität in Brasilien macht der Bevölkerung Angst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.