CBF-Präsident Marin bittet Romário um Unterstützung

Flattr this!

José Maria Marin, Präsident des brasilianischen Fussball-Verbandes CBF, hat den ehemaligen Weltfussballer und jetzigen Parlamentarier Romário um Unterstützung gebeten. Der profilierteste Kritiker der WM 2014 signalisierte seine Bereitschaft.

Während einer öffentlichen Anhörung in Brasiliens Bundesparlament in Brasília am gestrigen Mittwoch sagte CBF-Präsident Marin laut Romários Website:

Wir brauchen Ihre Hilfe als ehemalige Sportskanone, die unserem Land Ruhm gebracht hat. Wir werden nicht bis 2014 warten, helfen Sie mir, die Medaille zu holen.

Mit der Medaille meint Marin die Goldmedaille für die brasilianische Fussball-Nationalmannschaft bei den diesjährigen Olympischen Sommerspielen in London. (Siehe: CBF-erhöht Druck auf Nationaltrainer Mano Menezes.)

An welche Art von Hilfe er dabei dachte, ließ der CBF-Präsident allerdings offen.

Laut Portal 2014 nahm Romário die Bitte an und lobte die Arbeit des CBF unter der neuen Führung. Zugleich forderte er eine Änderung der Statuten des Fussball-Verbandes. Nach Romários Willen soll der Präsident nur einmal wiedergewählt werden dürfen, also nur zwei Amtszeiten innehaben.

Romário hatte in den vergangenen Jahren den brasilianischen Fussball-Verband unter seinem langjährigen Präsidenten Ricardo Teixeira immer wieder scharf kritisiert. Teixeira stand 23 Jahre an der Spitze des Verbandes und sah sich mit massiven Korruptionsvorwürfen konfrontiert. Im März diesen Jahres trat Teixeira von allen Ämtern zurück, was Romário mit den Worten kommentierte, damit sei der brasilianische Fussball vom Krebs befreit.

In einem neuen Interview mit der brasilianischen Ausgabe des Musik-Magazins Rolling Stone erneuerte der frühere Stürmer der seleção seine Kritik an den Vorbereitungen der WM 2014 in Brasilien.

„Das wird eine WM der Lüge. Wir werden uns blamieren“, sagte Romário laut Vorabbericht des Magazins.

CBF erhöht Druck auf Nationaltrainer Mano Menezes

Romário fürchtet größte Blamage in der WM-Geschichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.