Brasiliens Ex-Präsident Lula hat Krebs

Flattr this!

Bei Brasiliens Ex-Präsident Lula da Silva wurde am heutigen Samstag ein Tumor am Kehlkopf diagnostiziert.

Lula befinde sich im Hospital Sírio-Libanês im Süden von São Paulo, berichtet globo.com. Laut Aussage der Mediziner geht es dem Ex-Präsidenten gut. In den nächsten Tagen werde er mit einer Chemotherapie beginnen.

Angesichts der angekündigten Chemotherapie müsse es sich um einen bösartigen Tumor handeln, zitiert Globo den Mediziner Luís Fernando Correia. Er führte weiterhin aus, dass Kehlkopfkrebs oft im Zusammenhang mit Tabakgenuss stehe. Lula rauchte dem Bericht zufolge Zigarillos und Zigarren.

Lula macht Witze auf Twitter

Selbst in dieser schweren Stunde hat Lula sein Humor nicht verlassen und er twitterte heute in Bezug auf die Heiserkeit, die ihn misstrauisch gemacht hatte : „Und ich dachte immer, diese schöne Stimme die ich habe sei ein genetisches Geschenk.“ Seine Anhänger sollten sich nicht grämen, so schrieb er im nächsten Tweet. Sollte die Behandlung schief gehen, würden die notwendigen Dokumente für die Heiligsprechung an den Vatikan geschickt. Im übrigen werde er künftig nur noch das Emotikon  =),  benutzen.

(Okay, da bin ich auf einen gut gemachten Fake-Account reingefallen…)

Lula hat erst vor zwei Tagen seinen 66. Geburtstag gefeiert und bekam so viele Glückwünsche über Twitter (#LulaDay), dass er sich in einem YouTube-Video dafür bedankte.

Luiz Inácio Lula da Silva war vom 1. Januar 2003 bis 1. Januar 2011 Präsident Brasiliens und so populär wie kein anderer vor ihm. Nach zwei Amtszeiten in Folge durfte er zu den Wahlen 2010 nicht mehr antreten. Die von ihm favorisierte und protegierte Dilma Rousseff kandidierte und gewann die Wahlen. Es ist das erste Mal, dass eine Frau an der Spitze des größten lateinamerikanischen Landes steht.

3 Gedanken zu „Brasiliens Ex-Präsident Lula hat Krebs“

  1. Lula hat gestern Abend vorübergehend das Krankenhaus verlassen. Die Chemotherapie wird am morgigen Montag beginnen und mindestens drei Monate dauern, berichten brasilianische Medien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.