Exklusiv: Literarisches Debüt von Laszlo Liszt

Flattr this!

Ich kenne Laszlo Liszt – so sein Künstlername – seit bald 30 Jahren (mein Gott, wie die Zeit vergeht…). Ich bezog in Bad Godesberg eine WG mit einem halben Dutzend Zivildienstleistenden. Einer davon war Laszlo. Wir wurden beste Freunde, wenngleich wir unterschiedlicher nicht sein konnten. Er: Spät-Hippie, drogen-, frauen- und lebenserfahren, marginale Schulbildung, eigenwillig, selbstbewusst, frech, kommunikativ, mit Schalk im Nacken. Ich: bildungsbürgerlich, brav, schüchtern, intellektuell, unerfahren, aber auch kosmopolitisch, neugierig, aufgeschlossen. Laszlo wurde Altenpfleger, ich Journalist. Ich heiratete und wurde Vater, er wurde alkoholkrank und dann arbeitslos. Nach unzähligen Entgiftungen und drei Reha-Maßnahmen ist er jetzt seit einem Dreivierteljahr trocken. Chapeau! Und hat angefangen zu schreiben. Auf eine – wie ich finde – sehr bemerkenswerte Art, die zu seinem eigenwilligen Charakter passt. Er hat mir diese seine ersten literarischen Gehversuche geschickt und ich habe mir die Erlaubnis eingeholt, sie auf diesem meinem Blog exklusiv zu veröffentlichen. Unbeabsichtigte Fehler in Interpunktion und Rechtschreibung habe ich korrigiert. Ansonsten blieb der Text unverändert und spiegelt die sprachliche Eigenwilligkeit des Verfassers wider. Hier also der Text: „Exklusiv: Literarisches Debüt von Laszlo Liszt“ weiterlesen

Wie am 21.12.2012 die Welt untergeht

Flattr this!


Eigentlich poste ich heute nur, weil der 12.12.12 ist und das so ein schönes Datum ist. Und welches Thema eignet sich an so einem Tag besser um behandelt zu werden, als der bevorstehende Weltuntergang am 21.12.2012? „Wie am 21.12.2012 die Welt untergeht“ weiterlesen

Mein Jakobsweg

Flattr this!


Ein ehemaliger Schulkamerad hat vor Kurzem seinen Traum wahr gemacht und ist den Jakobsweg (Camino Francés) gelaufen. Das weckt in mir starke Erinnerungen an meinen eigenen Jakobsweg, den ich im Jahr 2000 gelaufen bin. „Mein Jakobsweg“ weiterlesen

Die wundersame Heilung des Pedro Leonardo

Flattr this!


Völlig überraschend durfte der bekannte brasilianische Sertaneja-Sänger Pedro Leonardo an diesem Montag das Krankenhaus verlassen. Nach einem Autounfall Ende April hatte er einen Monat lang schwerstverletzt im Koma gelegen. „Die wundersame Heilung des Pedro Leonardo“ weiterlesen

Brief aus Brasilien (6)

Flattr this!

Ich empfinde es als großes, göttliches Geschenk, die Gegenwart der Oma zu erleben, die ich – wie die meisten in der Familie – einfach nur „mae“[mai]/Mutter rufe. „Brief aus Brasilien (6)“ weiterlesen

Viel zu früh – Eine Tagung für Eltern und andere Profis

Flattr this!


Jedes Jahr kommen in Deutschland ca. 60.000 Kinder vor der 37. Schwangerschaftswoche und damit als sogenannte Frühchen auf die Welt. Die meisten Eltern trifft dieses Ereignis völlig unvorbereitet und stellt sie vor ungeheure Belastungen. Eine Tagung, die an diesem Wochenende in Berlin stattfand, führte rund 120 Frühgeborenen-Eltern, Ärzte, Pflegekräfte, Elternberater und weitere Experten zusammen, um Erfahrungen und Informationen auszutauschen und Verbesserungsvorschläge zu erarbeiten. „Viel zu früh – Eine Tagung für Eltern und andere Profis“ weiterlesen

Wir sind nicht Papst

Flattr this!


Papst Benedikt XVI. ist heute zu einem viertägigen Staatsbesuch in Deutschland eingetroffen. Petrus hatte ein Nachsehen mit seinem Nachfolger auf dem Stuhl Petri und schenkte beim Empfang in Berlin Sonnenschein. „Wir sind nicht Papst“ weiterlesen